Kopfgrafik

24h Hotline 0176 80874812

Unfall. Und jetzt?

Unfall-Checkliste

  • Ruhig bleiben und anhalten
  • Unfallstelle sichern (Warnblinker, Warndreieck) und Warnweste anlegen
  • Erste Hilfe leisten
  • Notruf absetzen (110 wählen) und Unfall melden:
    • Wer spricht?
    • Wo ist die Unfallstelle?
    • Was ist passiert?
    • Wieviele Verletzte?
    • Auf eventuelle Rückfragen warten
  • Den Unfallort nicht verlassen
  • Unfallprotokoll führen:
    • Ort, Datum und Uhrzeit des Unfalls
    • Personalien und Adressen der Beteiligten aufnehmen
    • Amtliche Kennzeichen der beteiligten Fahrzeuge festhalten
    • Unfallhergang beschreiben
    • Kontaktdaten der Versicherungen notieren
    • Kontaktdaten von möglichen Zeugen aufschreiben
  • Beweise sichern (Fotos etc.)

Woran Sie unbedingt denken sollten, wenn Sie unverschuldet in einen Unfall verwickelt werden. 

Notieren Sie

  • das amtliche Kennzeichen
  • Name, Anschrift und Versicherung des Unfallgegners
  • Adressen von Zeugen
  • Name und Dienststelle des den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten (bei unklaren Situationen sollten Sie darauf bestehen, die Polizei hinzuzuziehen; bei Personenschäden ist unbedingt die Polizei zu rufen).

Fotografieren Sie

  • nach Möglichkeit den Unfallort und die Fahrzeuge in der Stellung direkt nach dem Zusammenstoß. Achten Sie auf Bremsspuren, Flüssigkeitsaustritte etc. (es empfiehlt sich, eine einfache Kamera im Handschuhfach mitzuführen; falls keine Kamera vorhanden, fertigen Sie eine Skizze vom Unfallhergang an).

Bestehen Sie darauf

  • dass ein qualifizierter, unabhängiger Kfz-Sachverständiger beauftragt wird, der den Schaden zur Beweissicherung begutachtet. Die Kosten für den Kfz-Sachverständigen gehören nach herrschender Rechtsprechung zum Schaden und können daher im Regelfall als Haftpflichtschaden geltend gemacht werden. 
  • Schalten Sie in jedem Fall einen Sachverständigen Ihrer Wahl ein. Grundsätzlich sind Versicherungen nicht dazu berechtigt, im Haftpflichtschaden einen qualifizierten Sachverständigen abzulehnen. Aussagen darüber, dass der Sachverständige entbehrlich sei, sind nach ständiger Rechtsprechung im Regelfall nicht zu berücksichtigen.
  • Denken Sie an die Ihnen häufig zustehende Wertminderung und die Nutzungsausfallentschädigung, die der Kfz-Sachverständige ermittelt.
  • Lassen Sie sich nicht auf Kostenvoranschläge oder versicherungseigene Gutachten ein.

Kontakt

Kreutweg 4
85276 Pfaffenhofen

Tel. 0176 80874812
info(at)gutachter-paf.de

Fachkompetent

Meisterbrief Kevin Eckert

Vorschau Flyer Stressfrei trotz Unfall

„Stressfrei trotz Unfall“

Die wichtigsten Fragen nach einem Unfall zusammengefasst in einem handlichen Flyer – passt in jedes Handschuhfach.

Am besten immer im Auto dabei haben – mit Unfallmaßnahmen-Checkliste!